"Die Gesundheit pflegen, die Krankheit behandeln"
- Der Klassiker des gelben Kaisers

Wichtige Info betreffend Lockerungen der Maskenpflicht:

Bitte beim Betreten der Praxis und während der Behandlung immer noch Masken tragen und Hände desinfizieren. 

Für Ihr Verständnis bedanken wir uns herzlich!

Behandlung von COVID-Langzeitfolgen

Mit “Traditioneller Chinesischer Medizin” (TCM) können wir Langzeitfolgen der Coronavirus-Krankheit behandeln. Sind Sie von einer COVID Infektion genesen und leiden immer noch an Engegefühl im Hals, ein Brennen in der Brust, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Atemnot, Geruchsverlust, Muskelschwäche, niedriges Fieber, kognitive Dysfunktion („Gehirnnebel“) oder Haarausfall? Dann können wir Ihnen individuell mit TCM-Kräutermedizin, Akupunktur und Massage helfen, damit Sie zu Ihrem ganzheitlichen Wohlbefinden zurückkehren.

Behandlung von COVID-Patienten u. Patienten in Quarantäne

Für Patientinnen und Patienten, die eine COVID-Diagnose haben oder die sich daheim in Quarantäne befinden, können wir gerne über eine telefonische Beratung eine individuelle Kräutermischung zusammenstellen. 

Sie können uns direkt anrufen, um eine telefonische Besprechung zu vereinbaren. Sie können uns auch zwei ausgefüllte Formulare (siehe unten) per Mail an info@chinamed-olten.ch schicken oder an +41 62 297 03 44 faxen. 

Wir werden uns unverzüglich mit Ihnen in Verbindung setzen.


Den Gesunden behandeln

Chinesische Medizin ist zuallererst eine Medizin, die nicht Kranke bzw. Krankheiten behandeln will, sondern das Interesse hat den Menschen gesund zu erhalten. Dies ist ein Prinzip, das dem westlichen Modell diametral entgegengesetzt ist. In der westlichen Medizin behandelt man einzelne Krankheiten und der Patient wird normalerweise über eine recht lange Zeit einer Therapie unterzogen. Das ist aus Kostengründen nicht sehr empfehlenswert.

Anders die Medizin im alten China, wo der Arzt auch Diätempfehlungen machte und den Patienten zu täglichen Übungen (Qi gong, Tai ji, Schwertübungen etc.) anhielt. Das bedingte, dass die Medizin nur einem Bruchteil der Bevölkerung verfügbar war. Alle andern mussten sich mit einer aber sehr effektiven Volksmedizin und allgemein bekannten Diätkenntnissen begnügen.